SG Askania Bernburg/SG Neuborna/Biendorf Bronze zur Ü50 Landesmeisterschaft | KFV Salzlandkreis - KFV Fussball Salzland

28. Mai 2018

SG Askania Bernburg/SG Neuborna/Biendorf Bronze zur Ü50 Landesmeisterschaft

Alter und neuer Landesmeister der Ü50 im Fußballerverband Sachsen-Anhalt – SG Germania Wernigerode/Darlingerode – SG Askania Bernburg/SG Neuborna auf den dritten Platz

Bei sommerlichen Temperaturen verteidigte der SV Germania Wernigerode, diesmal mit Darlingerode in einer Spielgemeinschaft, seinen Ü50-Landesmeistertitel in Sachsen-Anhalt aus dem Vorjahr.  Damit hat sich Wernigerode/Darlingerode zugleich für die Ü50-NOFV-Kleinfeldmeisterschaft am 1. Juli 2018 in Bernburg qualifiziert. Als Gastgeber und Titelverteidiger stand bereits zuvor die Teilnahme der SG Askania Bernburg/Neuborna/Biendorf fest.

Punktgleich – jedoch mit dem schlechteren Torverhältnis – mit  dem alten und neuen Landesmeister kam der zweite Harzvertreter, die Spg VFB Blankenburger FV/SV Stahl Thale, auf den zweiten Platz.

Dritter der 6. Ü50-Landesmeisterschaft wurde der amtierende Hallenlandesmeister und NOFV-Kleinfeldmeister SG Askania Bernburg/Neuborna/Biendorf vor dem Gastgeber und Vorjahes-Vize SV 1889 Altenweddingen.

In der ersten Turnierrunde setzte sich Askania/Neuborna durch einen Treffer des ältesten Spielers im Turnier, Dieter Lutz (63 Jahre), per Neunmeter gegen Altenweddingen mit 1:0 durch. Im Parallelspiel fielen im Harzer-Lokalderby keine Tore. In der zweiten Runde ging Askania Bernburg/Neuborna nach 0:0-Halbzeitstand durch einen Distanzschuss von Martin Schumann gegen Wernigerode/Darlingerode mit 1:0-Führung. Wernigerode/Darlingerode drehte aber binnen 4 Minuten den Rückstand in eine eigene 2:1-Führung und erhöhte noch auf 3:1. Mit einem Pfostentreffer hatte Martin Schumann Pech, das Spiel noch einmal offen zu gestalten. Blankenburg/Thale bezwang zur gleichen Zeit den Gastgeber mit 2:0.

In der dritten und entscheidenden Runde benötigte Blankenburg/Thale somit einen höheren Sieg als Wernigerode/Darlingerode. Für den NOFV-Meister Askania Bernburg/Neuborna bestand nur noch die Titelchance bei einem eigenen Erfolg gegen Blankenburg/Thale und gleichzeitigem Ausrutscher des Titelverteidigers. Beides sollte aber nicht eintreten. Während Blankenburg/Thale mit 1:0 gegen Askania Bernburg/Neuborna gewann, ließ im Parallelspiel Wernigerode/Darlingerode keinen Zweifel aufkommen, wer auch diesmal den Sieger-Pokal und die 100,00 Euro Prämie in Empfang nehmen durfte. Zum Abpfiff hieß es 3:0 gegen Altenweddingen.

Ergebnisse

Bewerbungen für die Ausrichtung der 7. Ü50-FSA-Landesmeisterschaft am 25./26. Mai oder 1./2. Juni 2019 (genauer Termin richtet sich nach dem Bewerber) können jetzt schon beim FuB-Ausschussvorsitzenden Frank Krella abgegeben werden. Die Entscheidung über den 2019er Termin findet am 13. September 2018 statt.

Mit 63 Jahren und einem Monat war Dieter Lutze (am Ball) der älteste Aktive bei der Ü50-Landesmeisterschaft des FSA. Er erzielte auch vom Neunmeterpunkt den einzigen Treffer beim 1:0-Sieg der Bernburger gegen Altenweddingen.

Der Drittplatzierte SG Askania Bernburg/Neuborna/Biendorf: Jörg Höpfner, Robby Beck, Dieter Lutze (1 Tor), Frank Weilbeer, Holger Schmidt, Thomas Beume, Uwe Felgenträger, Jürgen Wölfer, Thomas Groth, Ulf Thäder, Uwe Goldhorn, Martin Schumann (1), Ralf Zieger; Fotos: Frank Krella

 

« zurück


verwandte Artikel


« zurück