Salzlandpokal: 3. Titel für den FSV Rot-Weiß Alsleben | KFV Salzlandkreis - KFV Fussball Salzland

10. Juni 2018

Salzlandpokal: 3. Titel für den FSV Rot-Weiß Alsleben

Der FSV Rot-Weiß Alsleben ist Salzlandpokal-Sieger 2017/18 und startet somit im Landespokal des FSA 2018/19.

Das Team von Trainer Markus Reckrühm gewann am Freitagabend in Staßfurt das Endspiel gegen die ZLG Atzendorf mit 6:4 Toren und konnte sich zum 3. Mal den Salzlandpokal sichern. In der Anfangsphase hatten die Alslebener die größeren Spielanteile und konnten durch Sebastian Horner und zwei Treffern von Alexander Naumann schnell mit 3:0 in Führung gehen. Mit zunehmender Spieldauer kam die ZLG Atzendorf besser in die Begegnung und kam kurz darauf durch Sebastian Tolle zum Anschlusstreffer. Je ein Treffer auf beiden Seiten durch Alexander Naumann und Steffen Linsdorf schraubten den Zwischenstand zur Halbzeit auf 4:2.

Nach der Halbzeit drückte der FSV auf die Entscheidung und wurde belohnt. Oliver Lorenz stellte in der 49. Spielminute wieder den drei Tore Vorsprung her. Die ZLG gab aber nicht auf und konnte durch zwei Treffer von Sebastian Tolle den Anschluss herstellen. Vier Minuten vor dem Ende fiel dann aber die Endscheidung durch Sascha Dienel, der das 6:4 für den FSV Rot-Weiß Alsleben erzielte.

Am Ende geht der Sieg des FSV Rot-Weiß Alsleben in Ordnung, da Sie im Verlauf der Begegnung mehr investierten und nie locker ließen. Herzlichen Glückwunsch zum Pokalsieg und viel Erfolg im FSA Pokal 2018/19. Außerdem möchte sich der KFV für die gute Organisation und Ausrichtung des Salzlandpokalfinales recht herzlich beim SV 09 Staßfurt bedanken.

FSV Rot-Weiß Alsleben
Tobias Krzmarek, Michael Pilz, Rene Leschinger, Alexander Naumann (69. – Sascha Dienel), Clemens Lichtenfeld, Sebastian Horner, Vitezslav Brozik, Sven Rockmann (66. – Eike Köhler), Oliver Lorenz (90. – Paul Kohlberg), Martin Machacek, Vladislav Schön

ZLG Atzendorf
Sascha Eisenträger, Marcel Maier, Karel Tupy, Kay Faatz (50. – Maximilian Gehrke), Steffen Linsdorf, Petr Hranicka, Kai Hänsch (72. – Steffen Halfpap), Tobias Sura (40. – Dave Nöpel), Stefan Rock, Sebastian Tolle, Marc Burdack

Tore: 1:0 Sebastian Horner (8.), 2:0, 3:0 Alexander Naumann (11., 18.), 3:1 Sebastian Tolle (20.), 4:1 Alexander Naumann (29.), 4:2 Steffen Linsdorf (37.), 5:2 Oliver Lorenz (49.), 5:3 Sebastian Tolle (59.), 5:4 Sebastian Tolle (79.), 6:4 Sascha Dienel (86.)

SR: Marcel Kautz (TSG Calbe)
SRA: Patrick Arndt (SV Blau-Weiß Pretzien), Marcel Mönner (Union 1861 Schönebeck)
ZS: 198

Salzlandpokal-Sieger 2017/18 ist das Team des FSV Rot-Weiß Alsleben.

Hans Georg Köpper (r.) von der Stadt Staßfurt bei der Pokalübergabe an Sebastian Horner.

Das Schiedsrichter-Team der Begegnung: Marcel Kautz (3.v.r.) und seine Assistenten Patrick Arndt (2.v.l.) und Marcel Mönner (3.v.l.)

« zurück


verwandte Artikel


« zurück