30. März 2013

Spielberichte – Kreisligen vom 30.03.2013

In den Kreisligen mussten durch die wiederholt extrem schlechten Platzverhältnisse fast alle Spiele ausfallen.

In der einzig absolvierten Begegnung kam es zu folgendem Ergebnis:

Kreisliga Süd

SV Lok Aschersleben II – SG Neuborna 62 3:1 (1:1)

Der Gastgeber begann vom Anstoß weg mit der Gestaltung des Spieles, gab Tempo, Rhythmus und Spielregie an. Jedoch verpufften vor dem Gästestrafraum viele Szenen, weil die SG-Abwehr kampfstark und gut organisiert war. Dazu brachten einige Konter doch Entlastung und ein Freistoßtor brachte die Gästeführung. Nun erhöhten die Einheimischen sichtbar das Tempo und verbesserten ihre Spielstruktur. So war der Ausgleich logische Folge. Danach hatte die Lok-Mannschaft genügend Chancen zur etwaigen Vorentscheidung. Nach der Pause war der Kick meist Einbahnstraßenfußball bis vor den Gästestrafraum, denn dem Lok-Spiel fehlte es vor dem SG-Tor zu oft an System und Passgenauigkeit. So war die Spielentscheidung mehr als kurios. Ein Freistoß von der Mittellinie passiert Lok- und Gästespieler, landet so zur Verblüffung der Zuschauer und Gästekeeper Block im Tor. Danach fing sich der Gast noch einen Konter ein und am Ende waren sich fast alle einig, dass aus dem Spieler der Lok-Reserve wohl kein Tor mehr gelungen wäre. Dennoch geht der Erfolg, gemessen an den Spielanteilen in Ordnung.

Tore: 0:1 Falco Printz (26.), 1:1 Denny Peinl (31.), 2:1 Denis Jankuhn (86.), 3:1 Henning Lange (87.)
SR: Helmut Lampe (TSG Unseburg//Tarthun)
ZS: 28

« zurück


verwandte Artikel


« zurück